EINLADUNG ZUM LETZTEN GOTTESDIENST IN DER
KIRCHE ST. THERESIA

Erstbeichte der Kommunionkinder

In der vergangenen Woche haben die Kommunionkinder in unserer Gemeinde das erste Mal das Sakrament der Versöhnung empfangen.

Zunächst haben die Kinder das Gleichnis vom verlorenen Sohn gehört. Anschließend haben sie an verschiedenen Stationen die Möglichkeit gehabt, über ihr Leben nachzudenken und sich auf das Beichtgespräch vorzubereiten. Im Vorfeld waren viele Kinder ziemlich aufgeregt, nahezu alle Kinder kamen aber mit einem Grinsen aus den Gesprächen heraus. O-Ton eines Jungen: "Das hat echt gut getan!"

Als Erinnerung an das Sakrament hat jedes Kind zum Schluss noch ein kleines Radiergummi mit der Aufschrift "Gott verzeiht Fehler" geschenkt bekommen.

Nun biegen die Kinder schon fast auf die Zielgraden der Erstkommunionvorbereitung ein, denn Ende April wird die erste von insgesamt fünf Erstkommunionfeier in unserer Gemeinde stattfinden.

Lebendiger Adventskalender

Die Zeit des Wartens auf das Weihnachtsfest wird in unserer Gemeinde auch in diesem Jahr mit einem „lebendigem Adventskalender“ verkürzt. Quer durch die Gemeinde öffnen sich an einzelne Tagen bunt gestaltete Fenster. Herzliche Einladung sich auf den Weg zu machen und die einzelnen „Törchen“ zu entdecken und so die Zeit des Wartens zu verkürzen.

An folgenden Orten ist ein gestaltetes Fenster zu finden:

Datum Adresse
01.12. Liafburgastraße 10
06.12. Forsthausstraße 26
07.12. Bussardweg 50b
08.12. Girondellenstr. 32
09.12. Stiftmühlenbrink 29
10.12. Kellermannsbusch 5
11.12. Guts-Muths-Weg 33
13.12 Gottfried-Wilhelm-Straße 8
15.12. Am Glockenberg 29 (KITA St. Lambertus)
16.12. Frankenstr. 138
18.12. Kuckucksrain 22

Falls Sie Lust haben, an den freien Terminen noch ein Fenster zu gestalten, melden Sie sich gerne bei Lars Mehring (lars.mehring@bistum-essen.de).

Messdieneraufnahme

Marius, Matilda und Merrit (unterste Reihe) wurden in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen

Am Christkönigssonntag wurden Matilda, Merrit und Marius in die Gemeinschaft unserer Messdiener aufgenommen. Wir freuen uns sehr, dass ihr euch dazu entschieden habt, Teil dieser Gemeinschaft zu werden und wünschen euch für euren Dienst Gottes reichen Segen.

Gemeindeversammlung und Patrozinium in St. Theresia

Am Erntedanksonntag, den 3. Oktober, lädt der Gemeinderat nach der Messe um 11.15 Uhr zu einer Gemeindeversammlung ein, bei der die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl vorgestellt werden.

Da an diesem Sonntag höchstwahrscheinlich auch zum letzten Mal das Patrozinium unserer Filialkirche St. Theresia gefeiert wird, ändern sich an diesem Sonntag die Messzeiten: Die Messe um 9.45 Uhr wird in der Pfarrkirche St. Lambertus gefeiert, die die Messe um 11.15 Uhr in der Filialkirche St. Theresia in Stadtwald. Anschließend findet die Gemeindeversammlung statt, bei gutem Wetter mit Grillwurst und kühlen Getränken auf der Wiese hinter der Theresiakirche. Neben der Kandidatenvorstellung wird bei der Gemeindeversammlung auch über den aktuellen Stand der Planungen zum Umbau der Theresiakirche berichtet.

Zudem lädt das Familienprojekt herzlich zu einer herbstlichen Bastelaktion auf der Wiese hinter der Kirche ein.

Es gibt an diesem Sonntag noch eine weitere Besonderheit: Um möglichst vielen Gemeindemitgliedern die Teilnahme an der Messe und der Gemeindeversammlung zu ermöglichen, gilt anstelle der sonst üblichen Abstandregeln bei dieser Messe und bei der Gemeindeversammlung die 3G-Regel, d.h. der Zutritt ist für Genesene, Geimpfte und Getestete möglich, sofern ein Nachweis mitgeführt wird. Dieser Nachweis wird am Eingang kontrolliert.

Wortgottesdienste für Familien - Sommerpause

Im Wortgottesdienst am letzten Sonntag durfte jede und jeder ein Papierschiffchen mit nach Hause nehmen, auf dem ein Segenswunsch für die Ferienzeit geschrieben stand. Mit diesem Gottesdienst  endet das zusätzliche Angebot der Wortgottesdienste für Familien zunächst. Wie es nach den Ferien weitergeht hängt von der dann aktuellen Situation ab und wird rechtzeitig veröffentlicht.

Wortgottesdienste für Familien

Ab dem kommenden Wochenende (22.05.) können wir in unseren Kirchen wieder Präsenzgottesdienste feiern. Neben den Hl. Messen bieten wir auch Wortgottesdienste für Familien an. Diese finden sonntags um 10 Uhr in der Kirche St. Lambertus statt und dauern etwa 20-30 Minuten.

Herzliche Einladung!

Adventsfenster in Rellinghausen und Stadtwald

Wer in den letzten Tagen durch Rellinghausen und Stadtwald gelaufen ist, konnte an einigen Häusern ein bunt gestaltetes Fenster entdecken. Diese Fenster waren Teil eines "lebendigen Adventskalenders". Herzlichen Dank an alle Familien, die an der Aktion teilgenommen haben.

Friedenslicht aus Betlehem

Das Friedenslicht aus Betlehem

Seit heute steht das Friedenslicht aus Betlehem auch in unserer Kirche und kann während der regulären Öffnungszeiten der Kirche mit nach Hause genommen werden. Eine gemeinsame Andacht kann aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden. Ein kleiner Impuls zum diesjähigen Leitthema "Frieden überwindet Grenzen" liegt zur Mitnahme für Zuhause bereit.

Lebendiger Adventskalender

Die Zeit des Wartens auf das Weihnachtsfest wird in unserer Gemeinde in diesem Jahr mit einem „lebendigem Adventskalender“ verkürzt. Quer durch die Gemeinde öffnen sich an einzelne Tagen bunt gestaltete Fenster. Herzliche Einladung sich auf den Weg zu machen und die einzelnen „Törchen“ zu entdecken und so die Zeit des Wartens zu verkürzen.

An folgenden Orten ist ein gestaltetes Fenster zu finden:

Datum Adresse
01.12. Guts-Muths-Weg 33
05.12. Gottfried-Wilhelm-Straße 8
06.12. Drosselstraße 6
07.12. Bussardweg 50b
08.12. Geitlingstraße 21 (KITA St. Theresia)
09.12. Liafburgastraße 10
10.12. Forsthausstraße 10
11.12. Kuckucksrain 22
12.12. Renteilichtung 99
13.12 Papenberghang 58
14.12. Am Glockenberg 29 (KITA St. Lambertus)
15.12. Stiftmühlenbrink 29
17.12. Riesweg 77
24.12. Frankenstraße 154

Falls Sie Lust haben, an den freien Terminen noch ein Fenster zu gestalten, melden Sie sich gerne bei Lars Mehring (lars.mehring@bistum-essen.de).

Angebote im Advent

Hallo liebe Familien,

dieses Jahr steht die Adventszeit unter einem besonderen Stern. Das Familienprojekt hat sich einige Dinge überlegt, die uns alle trotzdem näher zusammenbringen können.

Während Bert lieber Maria und Josef zu uns nach Hause einladen und einen schönen Tag mit ihnen verbringen würde, möchte ich lieber kreativ werden und mit Mama ein Fenster für den lebendigen Adventskalender gestalten. Und was wir richtig toll finden, ist das es endlich wieder Gottesdienste für uns und unsere Familien gibt. Schaut euch doch bitte mal die ganzen Ideen an und überlegt euch, ob ihr euch auch daran beteiligen wollt. Es ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Ganz liebe Grüße

Theresia und Bert

Maria und Josef auf Herbergssuche

inhalt

Laternen Fenster in St. Lambertus

Der St. Martinszug konnte in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden. Dennoch haben sich viele Familien an der Aktion "Laternen Fenster" beteiligt und ihre gebastelten Laternen in die Fenster gehangen, so dass große und kleine abendliche Spaziergänger die bunten Laternen bestaunen konnten.

Zahlreiche Familien haben zu St. Martin Laternen in die Fenster gehangen.

Wiederaufnahme der Gottesdienste in der Gemeinde St. Lambertus

Ab dem Pfingstwochenende werden in den Kirchen der Gemeinde St. Lambertus wieder heilige Messen gefeiert:

Am Wochenende:

Samstags um 17.00 Uhr in St. Theresia

Sonntags um 9.45 Uhr in St. Theresia

Sonntags um 11.15 Uhr in St. Lambertus

Werktags:

Dienstags 9.30 Uhr in St. Theresia

Freitags 9.30 Uhr in St. Lambertus

 

Um die Abstandsregelungen einzuhalten, ist die Anzahl der Plätze in den Kirchen begrenzt. Beim Betreten der Kirche sollten Sie eine Maske tragen. Diese können Sie absetzen, solange Sie sich an Ihrem Sitzplatz befinden. Sie werden darüber hinaus gebeten Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Diese werden nach spätestens vier Wochen vernichtet.

Ein Ordnerdienst regelt den Zutritt zur Kirche und unterstützt Sie bei allen weiteren Fragen.

Informationen zum Umbau der Kirche St. Theresia

Die für den 29. März geplante Gemeindeversammlung zum Umbau der Filialkirche St. Theresia wurde aufgrund der Coronavirus-Situation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Wann das der Fall sein wird, ist derzeit noch völlig unklar und hängt von der weiteren Entwicklung ab.

Da aktuelle einige Arbeiten auf dem Kirchengelände stattfinden, möchten wir an dieser Stelle einige Informationen weitergeben.

Die Kirche St. Theresia wird nicht abgerissen. Stattdessen wird das Kirchengebäude so umgebaut, dass eine Kita mit fünf Gruppen, eine Kapelle, Räume für die Pfadfinder und weitere Gemeinderäume in dem Gebäude Platz finden.

Weitere informationen finden Sie in dem untenstehenden Schreiben von Pfarrer Deppe.

 

Infoschreiben Umbauarbeiten St. Theresia

Information zu aktuellen Arbeiten Theresia.pdf (65,7 KiB)

Jahresrückblick & Terminplan der Ehrengarde

Die Ehrengarde St. Lambertus hat ihren Terminplan für 2020 (hier) und einen Jahresrückblick für das Jahr 2019 (hier) veröffentlicht!

 

 

Gottesdienst und Klangschale

Eine Kirche ist ein Ort der Stille, aber auch der Begegnung. Ähnliches lässt sich vom Gottesdienst sagen: Er soll Menschen miteinander und mit Gott zusammenführen und er soll in die Tiefe führen. Das gelingt mal besser, mal schlechter.

Man kann weder eine gute Begegnung noch eine tiefe spirituelle Erfahrung allein durch Methoden oder äußere Umstände, z. Bsp. die Gestaltung eines Raumes, zielgerichtet herbeiführen, aber man kann Bedingungen schaffen, die dazu beitragen.

Zu diesen Bedingungen gehört in der Pfarrkirche St. Lambertus der Einsatz einer großen Klangschale. Sie ersetzt die üblichen Messglöckchen, die oft sehr laut und schrill, blechern oder wie eine Rassel klingen. Wenn der Priester die Hostie und den Kelch erhebt, wird die schwere Schale außen am oberen Rand mit einem Schlegel angeschlagen. Sie hat einen tiefen Ton, der von gut wahrnehmbaren Obertönen begleitet wird. Da unsere Kirche nicht so groß ist, ist das gut bis hinten hin hörbar. Schlägt man die Klangschale fest genug an, verbreitet sich die Vibration im Raum. Auch Menschen mit Hörproblemen teilt sich dieses Erlebnis mit. Die Intensität des Effektes ist allerdings abhängig von der Zahl der Besucher, die sich im Raum aufhalten.

 

Der Klang dauert an. Wir hören gemeinsam hin, bis er nach und nach völlig verklingt. Das hat zwei Effekte:

Zum einen die klassische Wirkung, die die Glöckchen auch hatten: ein besonderer Moment wird akustisch betont. Im Gottesdienst werden ja alle Sinne angesprochen: Es ist viel zu sehen und zu hören, wer die Hl. Kommunion empfängt schmeckt etwas, Blumen und Weihrauch erreichen die Nase und dadurch, dass man Dinge berührt - das Weihwasser, ein Buch - oder sich beim Friedensgruß die Hand reicht, ist etwas fühlbar. Die Klangschale fügt alldem einen in dieser Umgebung ungewohnten Sinneseindruck hinzu.

Weiterlesen …